Heuneburg – Stadt Pyrene, Rekonstruktion eines Herrenhauses

Vortragsreihe vom 5. Mai bis 25. August 2024Highlights des Keltenlands

Einzigartige Siedlungen, mächtige Grabhügel und herausragende Funde – die diesjährige Vortragsreihe auf der Heuneburg – Stadt Pyrene widmet sich den „Highlights des Keltenlandes“. In fünf Vorträgen und einer Führung stellen ausgewiesene Experten ausgewählte Keltenorte in Baden-Württemberg vor und gewähren Einblicke in ihre Projekte im Zuge der Keltenkonzeption.

Karte mit Keltenstandorte in Baden-Württemberg

Die Kelten siedelten an zahlreichen Orten in Baden-Württemberg.

Die Heuneburg als Teil der Keltenkonzeption

Als eine Highlight und Kernstück der Keltenkonzeption präsentiert die Heuneburg und damit die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in dieser besonderen Vortragreihe das Keltenland und dessen einzigartige Siedlungen, Fundstätten und Schätze. Besucherinnen und Besucher erfahren an ausgewählten Sonntagen im Monat im Herrenhaus der Heuneburg mehr über wichtige Keltenorte in ihrer Umgebung, die Teil der landesweiten Keltenkonzeption sind. Kollegen dieser Keltenstätten präsentieren hierbei 800 Jahre Kulturgeschichte der Kelten und ihre heutigen Spuren, die an einzelnen Fundstätten und Museen erfahrbar gemacht werden.

Heuneburg, Blick über das Donautal

Die Heuneburg gehört zu den wichtigsten Fundstätten der europäischen Eisenzeit.

Zwei Keltische Machtzentren: Die Heuneburg und der Heidengraben

Von mächtigen Befestigungsanlagen und bedeutenden Siedlungen – das Keltenland Baden-Württemberg gibt einzigartige Einblicke in die Kultur und das Leben der Kelten. Zum Auftakt der Vortragsreihe gibt so Prof. Dr. Krausse vom Landesdenkmalamt spannende Einblicke zu den aktuellen Forschungen und Ausgrabungen rund um die Heuneburg. Besondere Einblicke erwarten Besucher*innen beim gemeinsamen Vortrag von Dr. Bofinger und Dr. Stegmaier, die über die Forschungen zur Besiedlungsgeschichte und zur Bedeutung des spätkeltischen Oppidums Heidengraben sprechen werden.

Heuneburg – Stadt Pyrene, Grabhügel in der Umgebung

Mächtige Grabhügel gehören zum kulturellen Erbe der Kelten.

Die Welt der Kelten digital erfahrbar

Im Rahmen der Konzeption „Keltenland Baden-Württemberg“ fördert die Landesregierung Projekte zur Vermittlung des kulturellen Erbes der Kelten. Digitale Angebote ermöglichen hier den Besucher*innen einzigartige Einblicke in die Welt der Kelten. So spricht Herr Graßmann vom Franziskanermuseum Villingen-Schwenningen in seinem Vortrag nicht nur über die Perspektiven und Fragestellungen zum Magdalenenberg, der als größter Grabhügel der mitteleuropäischen Eisenzeit gilt, sondern gibt auch Einblicke in Vermittlungsprojekte, wie der neuen App „Der verlorene Pfad“.

Heuneburg – Stadt Pyrene von der Donau aus

Die Heuneburg als zukünftige Schnittstelle zwischen Kultur und Natur.

Zwei zentrale Keltenorte

Prof. Dr. Knopf stellt in seinem Vortrag das Keltenmuseum Hochdorf / Enz mit dem berühmten Nachbau der Grabkammer des „Keltenfürsten“ vor, das im Zuge der Keltenkonzeption energetisch und didaktisch erneuert wurde: Neue digitale Formate wie Augmented Reality Anwendungen und weitere Neuerungen stehen hierbei im Fokus. Im letzten Vortrag der Reihe gewährt Herr Hoppe vom Landesmuseum Württemberg, das eine der bedeutendsten eisenzeitlichen Sammlungen in Europa besitzt, Einblicke in die Rolle des Landesmuseum als Schaufenster der Keltenkonzeption und in aktuelle Projekte.

Heuneburg Stadt Pyrene, Ausbau Keltenerlebniswelt

Auf der Heuneburg wird Geschichte lebendig.

PROJEKT NATUR- UND KELTENERLEBNISWELT

Den Abschluss der Reihe bildet die Sonderführung „Die Zukunft der Heuneburg: Eine Führung zum Projekt Natur- und Keltenerlebniswelt“. Dr. Moritz Lange, Konservator der Heuneburg – Stadt Pyrene bei den Staatlichen Schlössern und Gärten, führt die Besucherinnen und Besucher über das Plateau oberhalb der Donau. Dabei spricht er über die Zukunft des Monuments und gibt Einblicke in den Ausbau zur Natur- und Keltenerlebniswelt. Für den Rundgang am Sonntag, 25. August, um 15.00 Uhr wird um Anmeldung gebeten.

Die Kelten haben Baden-Württemberg über acht Jahrhunderte geprägt – und ein einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Erfahren Sie mehr über das Keltenland und teilnehmende Keltenstätten.

Keltenland Baden-Württemberg

Service

Highlights des Keltenlands

Vortragsreihe

Veranstaltungsort

Herrenhaus
Heuneburg – Stadt Pyrene
Heuneburg 1 – 2
88518 Herbertingen-Hundersingen

Programm

Die Heuneburg. Eine frühkeltische Stadt an der oberen Donau im Spiegel der aktuellen Ausgrabungen und Forschungen
Vortrag von Prof. Dr. Dirk Krausse (Landesamt für Denkmalpflege)
Sonntag, 5. Mai, 15.00 Uhr

Ein Grabhügel der Superlative: Neue Perspektiven auf den Magdalenenberg
Vortrag von Peter Graßmann (Franziskanermuseum Villingen-Schwenningen)
Sonntag, 9. Juni, 15.00 Uhr


Hügelgrab und Zangentor: Das spätkeltische Oppidum Heidengraben auf der Schwäbischen Alb
Vortrag von Dr. Jörg Bofinger (Landesamt für Denkmalpflege) und Dr. Gerd Stegmaier (Universität Tübingen / Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters)
Sonntag, 23. Juni, 15.00 Uhr

Neues vom Keltenfürst: Das Hochdorfer Keltenmuseum und seine Neuerungen
Vortrag von Prof. Dr. Thomas Knopf (Keltenmuseum Hochdorf/Enz)
Sonntag, 21. Juli, 15.00 Uhr

20 Jahre »Kelten digital« – Vom Kultbild aus Fellbach-Schmiden zum Projekt Zeit|Reise
Vortrag von Thomas Hoppe (Landesmuseum Württemberg)
Sonntag, 4. August, 15.00 Uhr

Die Zukunft der Heuneburg: Eine Führung zum Projekt Natur- und Keltenerlebniswelt
Sonderführung mitDr. Moritz Lange (Konservator der Heuneburg – Stadt Pyrene, Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg)
Sonntag, 25. August, 15.00 Uhr

PREIS

Die Teilnahme an den Vorträgen und an der Sonderführung ist im regulären Eintrittspreis inbegriffen.

HINWEIS

Für die Sonderführung am 25. August wird um telefonische Anmeldung unter +(49)075 86. 895 94 05 oder per E-Mail an info@heuneburg-pyrene.de gebeten.

Die Dauer der Veranstaltungen beträgt jeweils rund eine Stunde.

KONTAKT

Heuneburg – Stadt Pyrene
Heuneburg 1 – 2
88518 Herbertingen-Hundersingen